FAQ´s - Dungeonescape

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FAQ´s

 
FAQs oder Fragen zum Thema:

Was genaus ist "Room-Escape" bzw. das Kerkerfluchtszenario?

- Es ist ein reales Spiel für Jung und Alt, in welchem man in einer Stunde versuchen muss, durch das Lösen echter mechanischer Rätsel am Ende den Schlüssel für die Eingangstür oder den Schatz zu finden.



Ist die Kerkerflucht auch für jüngere Spieler, Senioren und zartere Gemüter geeignet?

- Der Kerker ist nur unheimlich gestaltet und das ein oder andere Rätsel benötigt ein wenig Überwindung. Wenn man aber nicht selbst etwas umwirft, gibt es dort (nahezu) keinerlei Schreck- oder Angstmomente.


Was sind die Unterschiede bei den Leveln:

- Level 1 ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet und kann Schwierigkeitsmässig angepasst werden. 
- Level 2 ist schon eher für Erfahrenere und setzt Level 1 voraus. 
- Level 3 und 4 sind wieder komplett eigenständig mit noch mehr Ausstattung, mehr Rätseln und noch knapperer Zeit. Hier gibt es mehrere Stufen das Level 4 erfolgreich zu beenden damit jeder eine Chance hat. Wenn man es wirklich komplett bis zur Letzten Stufe in der Zeit schafft, winkt eine echte vergoldete Münze.


Muss man die Level Nacheinander spielen?

-Nur beim Level 2: "Schatz des Grafen"  sollte das Level 1:"Rätsel des Kristallschädels"  vorher gespielt werden um sich von dessen Rätseln in den selben Räumlichkeiten nicht ablenken zu lassen und auf die Art der Rätsel einzustimmen.



Gibt es dort unten Getier oder Jumpscares vor denen ich Angst haben sollte?


-Im Kerker gibt es GAR keine echten Tiere (warum auch immer meiden sogar die diesen Ort), nichtmals Spinnen. Deshalb haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, Künstliche zu importieren. Schreckeffekte, sog. Jumpscares, gibt es in den normalen Szenarien nicht, nur in den Horrorleveln.



Ist das Spiel körperlich anstrengend und benötigt man bestimmte Voraussetzungen?

- Eine gewisse körperliche Anstrengung und Bewegung ist schon notwendig. Aber kein Klettern und Kriechen ist vonnöten. Sämtliche Rätsel sind auch von normalen und eher unsportlichen Menschen zu lösen und alles ist ebenerdig...zumindest halbwegs. Es sollte aber zumindest einer in der Gruppe sein, welcher schon einmal einen Schraubschlüssel in der Hand hatte oder zumindest theoretisch hierfür befähigt wäre...



Gibt es Personenegruppen, für die es nicht empfehlenswert ist, Kerkerflucht zu spielen?

- Aufgrund der Lichteffekte und atmosphärischen Dichte sollten Epilepsiegefährdete und Menschen mit Herzleiden besser nicht spielen. Auch für Gehbehinderte ist der Zugang in den Keller wegen der längeren Treppe nur mit entsprechender Hilfe möglich.



Was passiert, wenn man es nicht in einer Stunde heraus schafft?

- Dann kommt der Operator und befreit die Spieler. Dieser kann dann auch sagen, ob man die Rätsel so gut wie geschafft hat oder ob sich ein zweiter Anlauf lohnt.



Was passiert im Brand- oder Panikfall?

- Ein Brand ist aufgrund der verwendeten Technik und der hohen Luftfeuchtigkeit nahezu ausgeschlossen. Im Kerker sind alle Türen und Fesseln mit großen gelben, im Dunkeln leicht leuchtenden Knöpfen versehen. Diese geben im Notfall die jeweiligen Schlösser und Fesseln auf Bestätigung frei.



Warum wird man videoüberwacht?

- Die Überwachung dient dem Schutze des Spielers und wurde von Amtswegen explizit gefordert. Somit kann im Panik- oder Notfall sofort eingegriffen werden. Das Bild- und Tonmaterial wird nicht aufgezeichnet sondern live von einem Opertor in der Nähe überwacht.



Was für Kleidung ist empfehlenswert?

- Man sollte normales Schuhwerk tragen. Schuhe mit Absatz sind wegen des leicht unebenen Bodens nicht angeraten. Da die Wände etwas feucht sind sowie Schmutz und Staub sich in einem mittelalterlichen Keller nicht verhindern lassen, sollte man nicht gerade in seiner besten Kleidung kommen. Außerdem ist dort unten nahezu konstant etwa 9°C - also unbedingt Kleidung dementsprechend anpassen. Falls man nicht die geeignete Kleidung dabei hat, bieten wir Einweg-Schutzoveralls in allen Größen an.



Kann jeder die Horrorleveln spielen?

-Explizit: NEIN . Mindestalter ist 16 Jahre oder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ab 12 und jeder muss nervlich, körperlich und seelisch sehr gut belastbar sein. Es ist KEINE FAMILIENGEISTERBAHN!!! Wer Angst vor (künstlichem) Ungeziefer hat, schreckhaft ist, kein Blut sehen kann oder sich leicht ekelt ist in den Horrorleveln falsch! An sonsten sind die Rätsel in den Horrorleveln anders und können unabhängig von den normalen entsprechenden Level auch erneut gespielt werden.


 

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü